Investor Relations

Die Arbonia ist an der SIX Swiss Exchange kotiert. Hier finden Sie sämtliche relevanten Informationen rund um die Aktie der Arbonia.

Arbonia Aktie

Nachhaltigkeit

Die Arbonia gibt das Commitment ab, auf Basis der Science Based Targets Initiative bis 2035 die CO²-Emissionen in Scope 1, 2 und 3 substanziell zu verringern, sodass sie dazu beiträgt, die globale Erwärmung effektiv auf 1.5 Grad Celsius zu begrenzen.

 

Nachhaltigkeitsstrategie

Corporate Governance

Die Arbonia verfolgt gegenüber der Öffentlichkeit und den Finanzmärkten eine offene Informationspolitik auf den Grundlagen des Kotierungsreglements und der Richtlinien der SIX Exchange Regulation sowie des Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance.

 

Corporate Governance

Warum Arbonia?

  1. Marktführerschaft in Mitteleuropa bei (Holz- und Glas-) Türen und Flachheizkörpern sowie eine starke Herausforderer-Position als integrierter Systemanbieter bei schnell wachsenden, nachhaltigen Heizungs- und Lüftungssystemen.
  2. Zukunftsorientiertes Produktportfolio mit Wachstumsprodukten, die Megatrends bedienen, sowie Cashflow-generierende etablierte Produkte.
  3. Kostenführerschaft durch hoch-automatisierte und moderne Produktionsstandorte, vertikale Integration und optimale Standorte.
  4. Sehr positive Marktaussichten für den Wohnungsbau aufgrund von Urbanisierung und dem Alter des Baubestands, zusätzlich unterstützt durch den Europäischen Green Deal.
  5. Erwiesene Erfolgsbilanz unseres Managements mit hohem Aktienanteil an ihrer Vergütung, die richtigen Investitionen zur Steigerung von Produktivität und Rentabilität durchzuführen und somit Werte für die Aktionäre zu schaffen.   
      

Warum Arbonia?

Die Division Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) ist ein führender Anbieter von Wärmetransferprodukten für alle Anwendungsbereiche, sowohl für den Wohnungsbau als auch für kommerzielle und industrielle Gebäude. Als Anbieter von integrierten Systemen und Komponenten für ein behagliches Raumklima bietet sie sowohl bewährte als auch stark wachsende Produkte wie Wärmepumpen und Energiespeicher an.

Zur Division HLK

Die Division Türen zählt mit der Business Unit Holzlösungen zu den führenden europäischen Anbietern von Innentüren und Zargen aus Holzwerkstoffen. In ihren Heimatmärkten bietet sie ihren Kunden ein umfassendes Produktprogramm von der Standardtür bis zur komplexen Funktionstür. Mit der Business Unit Glaslösungen ist die Division Türen darüber hinaus europäischer Marktführer mit überzeugenden Duschlösungen.

Zur Division Türen

23.08.2022

Arbonia mit herausforderndem ersten Halbjahr 2022

Halbjahresergebnis 2022 (reported)

  • Umsatzwachstum von 7.2% (organisch 9.8%) auf CHF 630.9 Mio.
  • Starker Anstieg der Materialquote von 45.0% auf 51.4%
  • EBITDA: CHF 52.4 Mio. von CHF 67.6 Mio. im Vorjahr
  • EBIT: CHF 17.8 Mio. von CHF 34.9 Mio. im Vorjahr
  • Konzernergebnis nach Steuern: CHF 11.7 Mio. von CHF 23.6 Mio. im Vorjahr
  • Zunahme des Netto-Umlaufvermögens (NWC) um rund CHF 118 Mio. (Vorjahr CHF 33 Mio.)
  • Die Arbonia geht von einem deutlich stärkeren zweiten Halbjahr 2022 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2022 und auch zweiten Halbjahr 2021 aus.

Arbon, 23. August 2022 – Die Arbonia blickt auf ein herausforderndes erstes Halbjahr 2022 zurück. Im Zuge der COVID-19-Pandemie und der russischen Invasion in der Ukraine kam es zu erheblichen Steigerungen bei Rohmaterial- und zusätzlich zu stark ansteigenden Energiepreisen sowie zu Problemen bei den Lieferketten, welchen auch die Arbonia ausgesetzt war. Vor dem Hintergrund dieser politischen Krise und des damit einhergehenden Umdenkens erweist sich die von der Arbonia eingeschlagene Strategie mit modernen Produkten (Wärmepumpe, Lüftung, Fussbodenheizung, Batteriespeicher, etc.) für energieeffiziente und -autarke Gebäude als umso richtiger. Neben den bereits bekannten wirtschaftlichen Vorteilen beschleunigen diese Produkte den Wandel zu von fossilen Energieträgern und Strompreisen unabhängigen Gebäuden. Ebenfalls zahlen sich die in der Vergangenheit beschlossenen und getätigten Investitionen aus, um mit Produktivitätssteigerungen der Lohninflation und den gestiegenen Materialpreisen zu begegnen.

Die Arbonia hat im ersten Halbjahr 2022 den Nettoumsatz in Schweizer Franken gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7.2% von CHF 588.6 Mio. auf CHF 630.9 Mio. steigern können. Das währungs- und akquisitionsbereinigte Wachstum betrug 9.8%. Das EBITDA ging im gleichen Zeitraum von CHF 67.6 Mio. auf CHF 52.4 Mio. zurück, infolge der massiven Steigerung der Materialquote von 45.0% auf 51.4% (Materialpreissteigerungen von rund CHF 68 Mio.). Folglich reduzierte sich auch die EBITDA-Marge von 11.5% im Vorjahr auf 8.3%. Einen negativen Einfluss auf das absolute EBITDA hatte dabei unter anderem auch die Stärke des Schweizer Frankens, der sich gegenüber fast allen für die Arbonia relevanten Währungen um einen hohen einstelligen Prozentsatz aufwertete, womit die im Ausland anfallenden Ergebnisse in Schweizer Franken umgerechnet tiefer ausfielen als budgetiert. Das EBIT erreichte CHF 17.8 Mio. (CHF 34.9 Mio. im Vorjahr). Das Konzernergebnis (nach Steuern) belief sich auf CHF 11.7 Mio. und liegt unter dem Vorjahreswert von CHF 23.6 Mio. 

In der Berichtsperiode betrug der Geldfluss aus Geschäftstätigkeit CHF –68.6 Mio. (CHF 51.6 Mio. im Vorjahr). Dies war neben dem geringeren EBITDA-Beitrag vor allem dem starken Anstieg des NWC geschuldet, das im ersten Halbjahr rund CHF 118 Mio. zunahm. Nach Abzug der Investitionen (Capex) und inklusive des vorzeitigen Rückkaufs des Corporate Centers resultierte ein Free Cash Flow von CHF –142.9 Mio. Per 30. Juni 2022 betrug die Nettoverschuldung CHF 68.4 Mio. Im ersten Halbjahr 2022 sind keine Sondereffekte angefallen.

Das Eigenkapital hat sich auf CHF 1'016.1 Mio. (Vorjahr CHF 927.6 Mio.) erhöht. Folglich hat auch die Eigenkapitalquote von 55.8% im Vorjahr auf sehr solide 66.1% zugenommen.

Weiterlesen

22.04.2022
Resultate der ordentlichen Generalversammlung der Arbonia AG

Mehr erfahren

01.03.2022
Arbonia erneut mit sehr erfreulichen Jahresergebnissen 2021

Mehr erfahren

26.11.2021
Arbonia verbessert Wettbewerbsfähigkeit durch weitere Konsolidierung der Flachheizkörperproduktion

Mehr erfahren

Roadshows und Konferenzen

Datum Anlass Ort
21.09.2022 Investora Zürich (CH)
03.11.2022 ZKB Swiss Equities Konferenz Zürich (CH)
     

Alle Roadshows und Konferenzen

Finanzkalender

Datum Anlass Ort
28.02.2023 Publikation Jahresergebnisse 2023 Zürich (CH)
21.04.2023 Generalversammlung Rorschach (CH)
     

Agenda

Generalversammlung

Die nächste Generalversammlung der Arbonia AG findet am 21. April 2023 statt.

Suchen Sie Informationen zu den vergangenen Generalversammlungen der Arbonia AG?

       

Informationen zur Generalversammlung

Arbonia auf einen Blick

   

  2021 1 2020 1 2019 1
Umsatz 1'186.2 1'038.4 1'057.8
EBITDA 2 134.3 114.5 107.7
EBIT 2 67.0 52.1 49.1
Nettoergebnis 41.1 28.1 30.1
Dividende 0.30 4 0.25 3 0.22 3

 

1 fortzuführende Geschäftsbereiche (ohne Division Fenster)
2 ohne Sondereffekte
3 Dividenden für 2019 und 2020 wurden im Geschäftsjahr 2021 kombiniert ausbezahlt
4 Vorschlag an die Generalversammlung

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Haben Sie Fragen zur Aktie oder zur Arbonia AG allgemein? Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. 

 

    

Häufig gestellte Fragen

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. 

Kontakt aufnehmen

Investor Relations

Amriswilerstrasse 50

9320 Arbon

Schweiz

+41 71 447 45 55

ir@arbonia.com