Division Türen

Die Division Türen zählt mit den Business Units Holzlösungen und Glaslösungen zu den führenden europäischen Anbietern von Innentüren und Zargen aus Holzwerkstoffen sowie von Duschkabinen.

Die Division Türen zählt mit der Business Unit Holzlösungen und den dazugehörigen Unternehmen Prüm, Garant, Invado und RWD Schlatter zu den führenden europäischen Anbietern von Innentüren und Zargen aus Holzwerkstoffen. In ihren Heimatmärkten bietet die Business Unit ihren Kunden ein umfassendes Produktprogramm von der Standardtür bis zur komplexen Funktionstür. Mit der Business Unit Glaslösungen und den bekannten Marken Kermi, Koralle und Baduscho ist die Division Türen darüber hinaus europäischer Marktführer mit überzeugenden Duschlösungen für alle Generationen, Wohn- und Lebensformen. Von den sechs Produktionsstandorten der Division Türen befinden sich drei in Deutschland, zwei in der Schweiz und einer in Polen. 

2.5 Mio.

Anzahl von verkauften Türen
der BU Holzlösungen (2020)

CHF 395.3 Mio.

Nettoumsatz
(CHF 551.8 Mio. inkl. BU Glaslösungen)

CHF 76.3 Mio.

EBITDA ohne Sondereffekte

+290 bps

2017-2021
EBITDA-Margenverbesserung

Strategie

Ambition für 2026: Signifikante Kapazitätssteigerung bei gleichzeitiger Produktivitätssteigerung

Die Division Türen arbeitet weiterhin auf das Ziel hin, ihre führende Position als zentraleuropäischer Zulieferer für Türen und Glaslösungen auszubauen. Auf Basis bereits getätigter und in 2022 noch folgender Investitionen in Kapazitäts- und Produktivitätssteigerungen sowie durch Erhöhung von Marktanteilen in ihren Heim- und Zielmärkten strebt die Division bis 2026 einen Nettoumsatz in der Grössenordnung von CHF 725 Mio. und eine entsprechende EBITDA-Marge von > 15.0% an.

Der Kapazitätsausbau der Division Türen verläuft dabei schneller als ursprünglich geplant. Seit 2017 wurde die Kapazität bereits von je etwa 2.1 Mio. Türen und Zargen um rund 25% auf aktuell 2.6 Mio. pro Jahr gesteigert. Nach Beendigung des Grossteils der Wachstumsinvestitionen in 2022 und mit der Inbetriebnahme des neuen Zargenwerks in Weinsheim (D) in 2023 wird die Division in der Lage sein, bei gleicher Mitarbeiterzahl jeweils rund 3.4 Mio. Türen und Zargen jährlich zu produzieren. Die Kapazitätssteigerung von über 60% seit 2017 erlaubt der Division, die aktuell aufgrund der hohen Nachfrage und des Auftragsbestands notwendigen, teuren Schichten einzustellen, was einen zusätzlichen positiven Effekt auf die Margen haben wird.

Werk der Zukunft

Im Fokus der Division Türen steht das bereits mehrere Jahre laufende Investitions- programm zur Steigerung der Produktivität und Kapazitätserweiterung zur Verbesserung der Lieferperformance. Das Investitionsvolumen floss zu grossen Teilen in den Kapazitätsausbau der deutschen Türenwerke Prüm und Garant. Bei Prüm in Weinsheim (D) entsteht derzeit das neue «Werk der Zukunft». Die Arbeiten für das neue Zargenwerk wurden im Februar 2020 gestartet, die Halle ist inzwischen fertiggestellt (siehe Bild rechts, Stand: Februar 2022) und wird in 2022 mit Maschinen ausgestattet. Um in Zukunft die logistische Prozessabwicklung im Fertigteillager zu optimieren sowie eine Erhöhung der Lagerkapazitäten zu schaffen, wurde bei Prüm auch in ein zweites Hochregallager investiert.

Nach getätigten Investitionen kann die Division Türen in den Jahren 2023/2024 über alle Standorte betrachtet rund 900'000 Türen mit entsprechenden Zargen mehr produzieren als bisher. Zusätzlich wird bei Prüm und Garant jeweils eine Kraft-Wärme-Koppelungsanlage (KWK) geplant bzw. gebaut um die Holzreststoffe zu Strom und Wärme weiter zu verarbeiten. Mit diesen Anlagen werden die zwei Werke zukünftig ihren Energiebedarf weitgehend selbst produzieren und sich damit von steigenden Energiepreise abkoppeln können.

Case Study KWK-Anlage

Erhöhte Wertschöpfung und Erschliessung neuer Märkte

Nach der Integration der ehemaligen Division Sanitär, heute Business Unit Glaslösungen, liegt der Fokus hier weiterhin auf der Erhöhung der Produktivität, dem Ausbau der marktführenden Stellung in Zentraleuropa sowie in den angrenzenden osteuropäischen Märkten. Darüber hinaus sollen Synergien im Vertrieb mit der Business Unit Holzlösungen insbesondere den Objektvertrieb stärken.  

Weiter ist die Business Unit Glaslösungen ein gutes Beispiel für die Strategie der Arbonia, ihre Wertschöpfungstiefe gezielt zu steigern. Mit der Akquisition der Glasverarbeitungs-Gesellschaft Deggendorf mbH (GVG), welche als Tochter der SAINT-GOBAIN Gruppe zu den führenden Glasbearbeitungsfirmen in den Segmenten ESG (Einscheibensicherheitsglas) und VSG (Verbundsicherheitsglas) Deutschlands zählt, hat die Business Unit Glaslösungen, die Bearbeitung ihres wichtigsten Rohstoffs Glas, in die eigenen Produktionsprozesse integriert. Hierdurch können die Beschaffungszeiten für Glas weiter und sehr flexibel optimiert und Prozesskosten in der Abwicklung deutlich reduziert werden. Die Division reduziert zudem ihre Abhängigkeit von externen Partnern. 

Produktionsstandorte

Gesellschaft Standort Produkte
Bekon-Koralle AG Dagmarsellen (CH) Duschkabinen
GARANT Türen und Zargen GmbH Amt Wachsenburg (DE) Innentüren und Zargen
Glasverarbeitungs-Gesellschaft
Deggendorf mbH
Deggendorf (DE) Bauglas
Invado Sp. z.o.o. Ciasna (PL) Innentüren
Kermi GmbH Plattling (DE) Duschkabinen
PRÜM-Türenwerk GmbH Weinsheim (DE) Innentüren
RWD Schlatter AG Roggwil (CH) Funktionstüren
TPO Holz-Systeme GmbH Leutershausen (DE) Spezialtüren inkl. Türrahmen und Türfutter

 

Referenzen

GECC Shanghai

Energieeffizienz macht Karriere – jetzt auch in China. Nachhaltiges Bauen und Wohnen gewinnt im Fernen Osten zunehmend an Bedeutung. Das zeigt unter anderem das Ende 2010 fertig gestellte German Energy Center & College (GECC) in Shanghai. Neben modernen Heizsystemen und innovativen Pumpen kommen hochwertige Türen der GARANT Türen und Zargen GmbH zum Einsatz.

Priora Solitaire

Er gilt als das längste Gebäude der Welt: der „Koloss von Prora" - das wohl spektakulärste und weltbekannteste Denkmal am Meer. Heute überzeugt Prora Solitaire mit hochmodernen Ferienwohnungen und verspricht ein attraktives und anspruchsvolles Wohnen in unmittelbarer Strandnähe. Unterstrichen wird der luxuriöse Anspruch mit hochwertigen Weißlack-Exclusiv-Türen der Modellreihe Royal 251.