Suche
ARBONIA
Energiepreis 2012 Stadt Arbon (Februar 2013)

AFG mit zahlreichen Produkten vertreten
Alle zwei Jahre würdigt die Stadt Arbon mit dem städtischen Energiepreis besondere Leistungen im Energiebereich. Im Januar 2013 ging die Auszeichnung an Implenia für die neue Überbauung Rosengarten. Die AFG ist mit zahlreichen Produkten vertreten.

Im Fokus des Preises steht die Nachhaltigkeit, eine grosse Rolle spielte die Energieeffizienz. Sowohl Gewerbeflächen als auch die sechs Wohntürme sind nach Minergie-Standard gebaut worden. Niedertemperatur-Bodenheizungen mit individueller Raumregulierung schaffen eine angenehme Atmosphäre in den Wohnungen.

Für Heizung und Warmwasser wird Bodenseewasser genutzt. Auch für die Klimatisierung der neuen Migros-Filiale dient das Seewasser. Aus der daraus entstehenden Abwärme wird die Heizwärme für die Ladenflächen gewonnen. Überflüssige Abwärme geht im Sommer zurück ans Seewasser. Durch diesen Kreislauf braucht die Überbauung keine fossile Energie und spart jährlich rund 117'000 kg CO2 ein.

Die AFG war massgeblich an dem Projekt beteiligt. So wurden 483 Türen der Roggwiler RWD Schlatter eingebaut. Für die Tiefgarage kamen automatische Brandschutztüren von Forster Profilsysteme (Arbon) zum Einsatz. Der Spezialist für Stahlprofile lieferte zudem auch zweiflügelige Brandschutztüren im Eingangsbereich. Für Wohlbefinden sorgen in der Überbauung Heizkörper von Arbonia und von Prolux (beide Arbon).

An diesem nach Minergie-Prinzip realisierten Bauprojekt wird deutlich, dass die drei Megatrends Energieeffizienz, Sicherheit und Wohlbefinden das zukünftige Wohnen und Arbeiten beeinflussen. Entlang dieser Megatrends richten sich die Gesellschaften der AFG aus. Unsere Produkte und Lösungen stehen für diese Bedürfnisse und sichern damit Lösungen für die Zukunft.

Zurück