ARBONIA

Metallbaukonstrukteur/In

Forster Profilsysteme AG mit Hauptsitz in Arbon entwickelt und produziert für vielfältige Anwendungsbereiche qualitativ hochwertige Profilsysteme aus Stahl und Edelstahl für Türen, Fenster und Fassaden. In der Abteilung Technische Beratung Schweiz absolviert jeweils ein Lernender Metallbaukonstrukteur eine vierjährige Lehre.

Tätigkeiten

Metallbaukonstrukteure und -konstrukteurinnen zeichnen am Computer Pläne für den Metall-, Stahl- und Fassadenbau. Sie führen Berechnungen durch und begleiten den gesamten Planungsprozess von der Fertigung bis zur Montage. Die Aufgaben während der Ausbildung bei Forster sind vor allem:

• Bearbeiten von Projekten im Metall-, Stahl-, Fenster- und Fassadenbau unter Aufsicht des Praxisbildners
• Konstruieren von Profilsystemen für Fenster, Türen, Fassaden, Geländer 
• Berechnen von Tragkonstruktionen für Bauvorhaben und von statische Einwirkungen auf diverse
   Einsatzelemente
• Zeichnen und Konstruieren von Plänen mittels Konstruktionsprogrammen wie AutoCAD, MAP etc.
   unter Berücksichtigung der Richtlinien zur Darstellung, Bemassung und Beschriftung
• Erstellen von Unterlagen für alle Phasen eines Projekts (Vorbereitung über Fertigung bis zur Montage)
   mit den detaillierten Plänen, perspektivischen Darstellungen und Dokumenten mit Angaben zu
   Materialien etc. 
• Erstellen von Material- und Stücklisten, Bestelldokumente und Kostenvoranschläge
• Kontrollieren von ausgeführten Arbeiten auf der Baustelle oder Werkstatt

Ausbildung

Grundlage
Eidg. Verordnung vom 20.12.2006

Dauer
4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis
Im Büro der technischen Beratung, ergänzt durch ein Werkstatt- und ein Montagepraktikum (je mind. 2 Monate), welches bei uns in der Werkstatt sowie bei einem Partnerbetrieb durchgeführt wird.

Schulische Bildung
An der Berufsfachschule in Zürich (BBZ). Im 1. Lehrjahr findet der Unterricht an 1½ Tagen, ab dem 2. Lehrjahr an einem 1 Tag pro Woche statt.

Berufsbezogene Fächer
Konstruktion, Fertigung, Montage, Werterhaltung, Zeichnungstechnik / Plan- und Projektbearbeitung (Skizzier- und Zeichentechnik, Organisation und Planbearbeitung, Zeichnungen lesen, Darstellung gemäss Zeichnungsrichtlinien, Projektunterlagen) Betriebswirtschaft und Betriebsorganisation, Logistik und Materialwirtschaft, Umwelt und Sicherheit. 

Überbetriebliche Kurse
Zu diversen Themen. Diese werden in den Semestern 1 – 5 durchgeführt.

Berufsmaturität
Bei sehr guten schulischen Leistungen ist der Besuch der Berufsmaturitätsschule während der Grundbildung möglich.

Abschluss
Für den Erhalt des Eidg. Fähigkeitszeugnis "Metallbaukonstrukteur/in EFZ" müssen folgende Prüfungen abgelegt und bestanden werden:
• Grundlagenarbeit (7 bis 8 Stunden)
• IPA Individuelle Praktische Arbeit (24 bis 80 Stunden)
• Schriftliche und mündliche Prüfungen im Bereich Berufskenntnisse und Allgemeinbildung (6 bis 8 Stunden)

Voraussetzungen

Vorbildung
• Abgeschlossene Volksschule
• Gute Leistungen in Geometrie, Mathematik, technischem Zeichnen sowie in Deutsch

Anforderungen
• räumliches Vorstellungsvermögen
• technisches Verständnis
• 
logisches Denken, Sinn für abstrakte Zusammenhänge
• 
Freude am Rechnen und Planen
• 
Geduld und Ausdauer
• 
genaue und sorgfältige Arbeitsweise
• 
Organisationstalent
• 
Kommunikationsfähigkeit